Blogtext 52 Bild Linse und Kale KW06

Es ist kalt. Immer noch. Nicht mehr allzu lange - hoffentlich.

Solange wir uns aber mit diesem Brrrrr & Iiii da draußen abfinden müssen, fahren wir gut mit warmen und uns wärmenden Gerichten. Auch deshalb gibt es heute wieder ein Rezept von mir für euch. Einer meiner Lieblingseintöpfe für die Winterzeit ist eine bunte Mischung aus grünen Linsen, Grünkohl, Gemüse und zahlreichen Gewürzen.

Und das Beste daran ist? Gibts nicht.

Es sind gleich mehrere Dinge sehr, sehr gute daran. Zum Einen schmeckt die ganze Sache super. Zum Anderen liefert der Eintopf eine Menge pflanzlicher Proteine, die wichtig und gut für unsere Muckis sind. Verantwortlich hierfür sind in dem Eintopf die Linse und der Grünkohl, die davon gleich eine ganze Menge mitbringen. Das auch als Info für all jene, die immer noch die Befürchtung haben sie könnten mit einer pflanzlichen Ernährung ihre gestählte Muskulatur nicht ordentlich versorgen. Was der Grünkohl noch so kann könnt ihr hier nachlesen.
 Die Gewürze, wie Ingwer, Pfeffer und Chili heizen der Verdauung ordentlich ein und uns gleich dazu. Nicht nur das Suppengemüse liefert viele Vitamine - wie wir wissen immer wichtig aber in einer Periode in der besonders gerne gehustet und geschnupft wird eben noch wichtiger. Und eines meiner absoluten Lieblingsargumente für diesen Eintopf ist der Fakt, dass wir den Großteil aller Zutaten vom „Bauern nebenan“ holen können. Grüne Linsen werden auch in Deutschland angebaut (…und auch in Kanada z.B. also immer hübsch auf den Stempel auf der Seite der Verpackung achten), genauso wieder Grünkohl. Der hat im Winter auch Saison. Falls man ihn dennoch nicht frisch finden sollte, kann man sich supergut auch in der TK-Abteilung bedienen.

Ihr wollte loslegen. Ok. Hier kommt alles was ihr dazu braucht:

  • 1 Tasse grüne Linsen (aus deutschem Anbau bevorzugt)

  • 3 Tassen Grünkohl (geht auch als TK - man spart sich waschen und klein hacken)
  • Brühe (soviel, dass alle Zutaten dann mit Flüssigkeit bedeckt sind)
  • ca 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1 Prise Chili
  • 2 Lorbeerblätter
  • ca. 1 TL frischer zerkleinerter Rosmarin (klappt auch mit getrocknetem)
  • etwa 1-2 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 große Karotte
  • 2 Handvoll Sellerie
1 mittelgroße Lauchstange
2 Knoblauchzehen (klein gehackt oder durch die Knoblauchpresse)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
frische Petersilie oder Koriander
  • Dazu könnt ihr, wenn ihr möchtet braunen Reis, Buchweizen oder auch Kartoffel essen.



Und damit geht man folgendermaßen vor:

Alle frischen Zutaten waschen und in entsprechend kleine Stücke schneiden. Die Linsen ebenfalls in einem Sieb gut abwaschen. Nehmt einen großen Topf, erhitzt darin das Olivenöl und gebt anschließend Lauch, Sellerie, Chili, Knoblauch, Rosmarin und Ingwer hinein und lasst die Zutaten kurz anbraten. Danach gebt ihr die Karotten, die Linsen und den Kreuzkümmel hinzu. Außerdem kurz danach die Brühe sowie die Lorbeerblätter. Das Ganze kurz aufkochen und dann auf kleiner Flamme für ca. 40 min köcheln lassen. Grünkohl und Tomatenmark zuletzt dazugeben und weitere 5-10 Minuten köcheln lassen. Schmeckt nach Belieben mit Salz und Pfeffer ab. Bevor ich serviert vergesst nicht die Lorbeerblätter zu entfernen… Außerdem gehackte Petersilie/Koriander on top geben. Je nachdem wie ihr möchtet könnt ihr den Eintopf pur genießen oder wie oben erwähnt noch eine Beilage dazugeben.

 

Wärmt euch, stärkt euch, habt Spaß dabei und lasst´s euch vor allem schmecken!

Tags: 

Leave your comments

Post comment as a guest

0
Your comments are subjected to administrator's moderation.
  • No comments found